Zeckenschutz


Schutz aus natürlichen Zutaten

Floh- und Zeckenmittel enthalten oft Nervengift. Schliesslich sollen damit ja die unerwünschten Insekten abgetötet werden. Doch leider gerät das Nervengift, welches unseren Haustieren häufig auf die Haut aufgetragen wird, nicht nur in das Blut der zu tötenden Insekten, sondern logischerweise auch in das unserer geliebten Haustiere.

Es wird einem als Tierhalter empfohlen, diese Präparate monatlich anzuwenden. Jetzt stellen Sie sich vor, wie viel Gift unseren Fellnasen dabei verabreicht wird.

Einmalige Applikationen beispielsweise während der schlimmsten Zeckenzeit bergen bestimmt nicht eine extrem grosse Gefahr. Was mir aber zu denken gibt sind die unendlichen Wiederholungen.

 

Laut Frau Dr.med.vet. Jutta Ziegler können Erkrankungen wie Epilepsie, ständiger Juckreiz, Krebs etc. auf die Verwendung solcher "Spot-on"-Mittel zurückzuführen sein.

 

Um Ihr Tier zu schützen, reichen Sprays mit ätherischen Ölen zur äusseren Anwendung oder/und in Kombination mit Bio-Schwarzkümmelöl zum Einnehmen, völlig aus.

 

>> Unser Zeckenspray ist im Besserfressershop erhältlich.